Donnerstag, 10. Juni 2010

das erste mal

rathausplatz

vergangenen dienstag habe ich schamlos ausgenutzt, dass die jungs beide bis zwei uhr in kindergarten und schule sind und bin raus aus meinem dörfchen in die einige kilometer entfernte stadt gefahren (um geld für ein neues skizzenbuch und stifte auszugeben, das ich eigentlich gar nicht habe.  aber ich nenn das jetzt einfach self-fullfilling-prophecy - so oft wie ich in den letzten tagen von unseren politikern gehört habe, dass "wir" über unsere verhältnisse leben.) ich hab mich in ein café auf dem gerade neu gebauten rathausplatz gesetzt. hinten, in die letzte reihe. und mich zum ersten mal getraut öffentlich in meinem skizzenbuch rumzukrakeln.

Kommentare:

Angelika Diem hat gesagt…

Sehr interessante Skizze. Sieht aus wie ein guter Platz, um Eindrücke einzufangen. Einzig Menschen fehlen, aber bleiben ja auch nicht brav stehen, um sich zeichnen zu lassen.

Noch viel Freude mit dem Skizzenblock und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Angelika

Kim hat gesagt…

morgen, angelika :)
ja, du hast recht. da fehlt leben...
du erwischst mich bei einer weiteren hemmschwelle *g* die erste war: zeichnen und das risiko eingehn gesehn zu werden. die zweite ist: menschen zeichnen und das risiko eingehn, dass sie merken dass sie gesehn werden *g*

liebe grüße zurück
kim